Alles locker?

Liebe Mitglieder und Freund*innen des Roten Stern Berlin,

ein weiterer turbulenter Monat mit ständig wechselnden Vorgaben des Senats

in Bezug zur aktuellen Corona Pandemie liegt hinter uns als Vorstand.

Ab dem 14.07.2020 erlaubt der Berliner Senat nun also wieder Sport mit Kontakt, unter Einhaltung

der Hygieneregelungen und eines Sicherheitskonzeptes.

Wir als Vorstand haben uns im Sinne der Sicherheit und Gesundheit unserer Sportler*innen und ihres Umfeldes jedoch dazu entschieden,

dass wir vorerst bis zum 31.08.2020 weiterhin kontaktfrei trainieren werden. Ausnahmen kann es unter strengen Sicherheitsvorkehrungen

in Absprache mit dem Vorstand geben. Die SL hat den Vorstand in ihrer Sitzung vom 20.07.2020 dazu bemächtigt so vorzugehen.

Wir haben es uns nicht leicht gemacht mit dieser Entscheidung und auch wir wollen gerne zurück zu einem normalen Trainingsbetrieb.

Allerdings glauben wir, dass in diesem Fall Vorsicht besser ist als Nachsicht. Die Entscheidung des Senats ist eine politische, die eher

dem Drängen einzelner Partikularinteressen geschuldet ist und nicht vorerst der Eindämmung des Virus dient.

Wir glauben jedoch, dass weitere Lockerungen auch weiterhin das Risiko einer Erkrankung mit Covid-19 erhöhen.

Beispiele für sprunghafte Anstiege an Infektionen nach politischen Lockerungsübungen gibt

es weltweit zu genüge, sei es in Europa, Südostasien oder den Amerikas.

Daher wollen wir die Enwicklung der Pandemie und der Fallzahlen nach der Hauptreise und Ferienzeit und nach Eintritt der Lockerungen abwarten.

Wir verstehen, dass nicht alle Mitglieder diesen Beschluss begrüßen

und stehen für Anregungen, Fragen und Kritik jederzeit zur Verfügung.

Wir haben im Sinne der Gesundheit unserer Mitglieder so entschieden

und hoffen auf euer Verständnis!

Mit solidarischen Grüßen

Euer Roter Stern Vorstand

Love sports – in solidarity

 80 total,  2 heute