Einmal die Woche: Parkour

Rollen, Springen, Balancieren, Laufen, Hochziehen und vieles mehr: das passiert beim „Parkour“.

Parkour ist aber nicht nur körperliche und geistige Fitness. Er kann als eine kunstvolle Art der effizienten Fortbewegung betrachtet werden. Dabei steht die Überwindung von Hindernissen jeglicher Art sowohl im urbanen, als auch im natürlichen Raum ohne Hilfsmittel im Vordergrund.

Im Parkour steigert sich die Körperbeherrschung:
Man entwickelt Selbsteinschätzung, lernt seine Grenzen kennen und zu akzeptieren und sie in gesundem Maße zu erweitern.

Dies macht die Philosophie des Parkour deutlich:
Durch Kontrolle, Effizienz und Bewegungsfluss in einer kreativen Bewegung, entwickelt man automatisch Selbstkontrolle und Disziplin. All das steigert das Selbstvertrauen, denn Körper, Geist und Gefühle sind gleichermaßen gefordert und man lernt Ängste zu beherrschen. So entsteht eine neue positive Lebenseinstellung, mit der sich Probleme im alltäglichen Leben besser bewältigen lassen.
Parkour ist für jeden geeignet. Ganz egal, woher du kommst wie alt du bist, welches Geschlecht du hast und was dich bewegt – solange du die Menschen in deiner Umgebung respektierst und akzeptierst, ist jeder willkommen!

“Être fort pour être utile” – Seid stark, um nützlich zu sein

Erstes Treffen:
30. Mai 2015
15-17 Uhr
Böttgerstraße 8

Es sind keine Vorkenntnisse notwendig. Die Teilnahme ist kostenfrei. Einfach vorbeikommen und mitmachen.

Facebook: https://www.facebook.com/pages/Essence-of-Movement/148437525295219